Posts by Exodusnick

-Post must be written or translated in German, there are several services available e.g. deepl.com (recommended) or Google Translate.

- In the case of translations, the translated text in English must be included. So that the translation can be corrected if necessary.

    Kein Android mehr: Bekomme ich jetzt mein Geld für ein Huawei zurück?

    23.05.2019 | 19:38


    000-1gr761.jpg


    Millionen Nutzer von Huawei- und Honor-Smartphones weltweit stehen jetzt vor einem Problem: Im Handelsstreit zwischen den USA und China hat Google dem chinesischen Unternehmen die Lizenz für das Betriebssystem Android entzogen. Viele Kunden überlegen, ihr Huawei-Gerät zurückzugeben. Die Chancen für eine Geld-zurück-Garantie stehen nicht schlecht – in einem Fall sogar besonders gut. FOCUS Online hat mit einem Rechtsanwalt gesprochen und die wichtigsten Verbraucher-Fragen geklärt.


    • Huawei- und Honor-Smartphones verlieren Android-Lizenz
    • Viele Kunden wollen ihr Gerät jetzt zurückgeben und umtauschen
    • Wie die Chancen dafür stehen, Ihr Geld für ein Huawei-Gerät zurückzubekommen, erfahren Sie unten


    Es ist nicht nur ein Handelskrieg auf der großen politischen Weltbühne. Das Kräftemessen der USA und China hat Auswirkungen auf jeden einzelnen. Aktuell jeden, der ein Huawei-Smartphone besitzt oder überlegt, ein Handy des chinesischen Herstellers zu kaufen. Seitdem Google auf Druck der US-Regierung Huawei und der Konzerntochter Honor die Lizenz für das Betriebssystem Android entzogen hat, ist die Verwirrung unter Nutzern und Kunden riesig.


    Zumal die USA inzwischen einen Mini-Rückzieher gemacht haben und es Google in den nächsten drei Monaten noch erlaubt sein wird, Huawei mit Software-Updates zu versorgen. Was jedoch nach dieser Frist – Stichtag ist der 19. August 2019 – passieren wird, ist momentan kaum vorherzusagen. Die Verunsicherung ist riesig. Umso wichtiger, dass Huawei- und Honor-Kunden ihre aktuellen Rechte und Ansprüche kennen.


    Huawei-Smartphone kürzlich gekauft? Dann gilt das Widerrufsrecht


    FOCUS Online hat mit dem Gelsenkirchener Rechtsanwalt Arndt Kempgens gesprochen. Der sagt: In der besten Situation sind aktuell die Verbraucher, die ihr Huawei-Smartphone online erst in den vergangenen zwei Wochen gekauft haben. „Diese Kunden können von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen und vom Kaufvertrag ganz einfach zurücktreten. Dafür ist nicht mal eine Begründung nötig, das kann man grundlos ausüben“, sagt Kempgens im Gespräch mit FOCUS Online. „Ich würde Verbrauchern dazu raten, da der Wertverlust der Geräte wohl zu hoch sein dürfte“, so Kempgens weiter.


    Liegt also der Online-Kauf weniger als zwei Wochen zurück, gibt es in jedem Fall eine Geld-zurück-Garantie. Dem Widerrufsrecht (Paragraf 355 BGB) sei Dank. Schwieriger ist die rechtliche Lage da schon, wenn Sie Ihr Huawei- oder Honor-Smartphone beispielsweise schon mehrere Monate haben oder im stationären Handel gekauft haben. Im Laden besteht laut Kempgens ein Widerrufsrecht nur, wenn das auch in den AGBs steht.

    Was allerdings nicht selten der Fall ist.


    Wegfall der Geschäftsgrundlage


    Auch diese Verbraucher können vom Vertrag zurücktreten. Diese Möglichkeit besteht laut Kempgens bei dem so genannten Wegfall der Geschäftsgrundlage (Paragraf 313 BGB). Voraussetzung ist insbesondere, dass sich Umstände, die zur Grundlage des Vertrags geworden sind, schwerwiegend verändern und das Festhalten am unveränderten Vertrag nicht zugemutet werden kann, so der Anwalt weiter.


    „Ich meine, dass dies im Huawei-Fall durchaus in Betracht kommt“, erklärt Kempgens FOCUS Online. Ein Rücktritt vom Vertrag sei aber maximal bis drei Jahre nach Kaufdatum möglich.

    Das Recht auf Gewährleistung und Garantie falle im Fall Huawei übrigens weg, da kein Mangel am Gerät an sich bestehe.


    Huawei verliert Android-Lizenz: An wen kann ich Ansprüche geltend machen?

    Doch bei wem können Verbraucher ihre Ansprüche geltend machen? „Immer nur bei dem Verkäufer, mit dem der Vertrag zustandekam“, sagt Kempgens. In den meisten Fällen dürften dies Online-Shops, aber auch Telekommunikationsanbieter wie *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier
    , Vodafone und O2 sein. Auf keinen Fall dürften Ansprüche gegenüber Google bestehen, wie die *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier
    .

    Schwierig ist die Frage zu beantworten, ob man als Huawei- oder Honor-Nutzer nach dem Smartphone-Kauf grundsätzlich an Anrecht darauf hat, immer die aktuellste Android-Version auf dem Handy zur Verfügung zu haben. „Das ist durchaus strittig“, sagt Rechtsanwalt Kempgens. Sei man bereits bestehender Nutzer eines Huawei-Smartphones könnte eine generelle Nicht-Bereitstellung von Android-Software wieder einen Wegfall der Geschäftsgrundlage bedeuten – und somit einen Rücktritt vom Kaufvertrag begünstigen. Eine bloße Nicht-Versorgung mit Software-Updates würde aber nicht dazu führen, dass Verbraucher ihr Geld zurückbekommen.

    Video: Nach Android-Stopp bei Huawei: Yogeshwar fordert im TV Zerschlagung von Konzernen

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier



    Zwar will Huawei seine Geräte weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgen. Dafür stellt Google einmal pro Monat so genannte Sicherheitspatches für Android bereit. Aber nach jetzigem Stand dürften künftige – und auch bestehende – Smartphones keine neuen Android-Updates mehr bekommen. So werden wohl alle Huawei-Geräte bei der nächsten großen Aktualisierung auf Android Q (Android 10) leer ausgehen, wie auch die Verbraucherzentrale betont.


    Kein grundsätzlicher Anspruch auf neueste Software

    Ähnlich sieht das auch die Verbraucherzentrale. „Die einschlägigen Vertragsbedingungen von Huawei regeln keine Pflicht zur Bereitstellung von *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier
    . Generell haben Kunden also keinen Anspruch darauf, immer die neueste Version eines Betriebssystems zu erhalten“, betonen die *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier
    .

    Noch schlechter könnte sich die Situation sogar für Neukunden darstellen, also für jene, die sich in den kommenden Monaten ein Huawei-Gerät kaufen wollen. Denn dadurch, dass Kunden nun aufgrund des Handelskriegs und der seitens von Google und Huawei verkündeten Maßnahmen schon mit einem Android-Stopp rechnen müssen, würden wohl generell keine Rechtsansprüche mehr bestehen (abgesehen von einem zweiwöchigen Widerrufsrecht).


    huawei-60570700.jpg


    Huawei-Streit: Handelskrieg auf dem Rücken der Verbraucher

    „In jedem Fall sollten bestehende Huawei-Shop-Kunden unbedingt sofort von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ihres Händlers Gebrauch machen und prüfen, ob sie danach den Vertrag widerrufen können“, rät Anwalt Kempgens. Er selbst halte Huawei-Smartphones eigentlich für gute Mobiltelefone. Aber es sei aufgrund der derzeitigen Situation in jedem Fall mit einem größeren Wertverlust zu rechnen.

    Kempgens ärgert der Handelskrieg zwischen den USA und China. „Er wird auf dem Rücken der Verbraucher ausgetragen.“ Das könne nicht sein, so Kempgens. Er rechnet damit, dass es noch zu einer Reihe von Klagen kommen könne, auch wenn die Rechtslage „hochkompliziert“ sei. Denkbar sind laut Kempgens Musterfeststellungsklagen durch Verbände.

    So lange rät der Anwalt: „Wir als Kanzlei empfehlen daher, dass betroffene Kunden, die ihr Gerät zurückgeben wollen, mit ihrem Verkäufer Kontakt aufnehmen und die Rückabwicklung des Vertrages verlangen.“



    Huawei kündigt eigenes Betriebssystem an


    Einen Grund, Huawei treu zu bleiben, könnte es aber noch geben: Der chinesische Konzern will sein eigenes Betriebssystem spätestens zum nächsten Frühjahr einsatzbereit haben. Es solle auf Smartphones, Computern, Tablets, Fernsehern, in Autos und tragbaren Geräten laufen und mit Android-Apps kompatibel sein, kündigte der Chef der Huawei-Verbrauchersparte, Yu Chengdong, laut "Phoenix News" vom Mittwoch an.

    Die Software könne auch schon im Herbst fertig sein.


    Quelle

    focus.de



    photo_2019-05-10_10-16-34.jpg


    Unofficial Resurrection Remix Pie (OP5/T)



    -INSTALLATIONSANWEISUNGEN-


    - Download der neuesten Build-Version sehe Changelog:

    - Download von Gapps sehe Changelog:


    !!!!! Sicherung vor Beginn ist ganz wichtig !!!!!

    Immer ein voll funktionsfähiges Backup haben. Nur für alle Fälle!


    - Empfohlen - Vollständiges Löschen und Zurücksetzen auf Werkseinstellung

    - Stellen Sie sicher, dass Sie sich auf der neuesten Firmware befinden (die aktuelle ist 9.0.5). sehe Changelog:

    - Flash Rom

    - Flash Gapps (Optional) oder NoGapps by @*Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier er kann euch sicher weiter helfen ;)

    - Flash Magisk (Optional)

    - Flash *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    NUR wenn Sie entschlüsselt sein soll

    - Neustart.



    Build Version 19.05.2019


    Changelog:

    1. Add Q style to battery icon chooser, it's in Resurrection tools - STATUS BAR - Battery status style

    2. Add Dual Channel into Bluetooth Audio Channel Mode developer option

    3. Use Q battery icon in battery usage screen

    4. Update Chinese simple translation for Additional buttons


    Download OnePlus 5T

    Rom: *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    Firmware: *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    Download Oneplus 5

    Rom: *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    Firmware: *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    Download Magisk für Root

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    Download Gapps arm64

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    -AKTUALISIERUNGSANWEISUNGEN-


    - Download der neuesten Version des Resurrection Remix ROM

    - Ein Nandroid-Backup erstellen (Sicher ist sicher)

    - Flash-ROM

    - Flash Gapps wenn Aktuelle verfügbar ist

    - Flash No Verity v3 zip

    - NUR wenn Sie entschlüsselt sein soll -

    - Neustart

    - Viel Spaß!


    Support nur über Telegramm Gruppe

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    Was ist mit VoLTE und Vowifi ?

    Es funktioniert.;)

    Da ihr ja Sicherlich ein Backup von eure EFS habt braucht Ihr sie nur Wiederherzustellen .

    Es wird nur VoLTE Symbol in der Statuszeile Angezeigt

    Zwecks Vowifi sieht ihr wenn Ihr Anrufen tut.


    Screenshot_20190523-175039_Einstellungen.png Screenshot_20190523-175110_Einstellungen.png Screenshot_20190523-175119_Einstellungen.png Screenshot_20190523-175135_Einstellungen.png


    !!! Zum Schluss noch Das allerwichtigste !!!


    Jeder ist für sein Handeln und das Flashen dieser ROM selbst verantwortlich! Weder HuBo, die Entwickler dieser ROM,

    der Verfasser dieses Threads übernehmen irgendeine Verantwortung für ein nicht funktionierendes System oder für Schäden, die an eurem Gerät entstehen können.



    Screenshot_20190523-180430_Trebuchet.png Screenshot_20190523-180439_Trebuchet.png Screenshot_20190523-180450_Einstellungen.png Screenshot_20190523-180526_Einstellungen.png

    Havoc-OS v2.5 Changelog 22-05-19:


    • Optimized the size of statusbar icons on the right

    • Smart Charging compatibility improvements

    • Increased media art blur

    • Added more actions for HW keys/Navbar

    • Fixed SystemUI crash when Portugese is set as system language

    • Fixed disappearing Q clock

    • Fixed Amber accent color

    • Fixed Home button while ringing

    • Fixed Battery estimates showing in statusbar

    Havoc-OS v2.5 Changelog 22-05-19:


    • Optimized the size of statusbar icons on the right

    • Smart Charging compatibility improvements

    • Increased media art blur

    • Added more actions for HW keys/Navbar

    • Fixed SystemUI crash when Portugese is set as system language

    • Fixed disappearing Q clock

    • Fixed Amber accent color

    • Fixed Home button while ringing

    • Fixed Battery estimates showing in statusbar

    Havoc-OS v2.5 Changelog 22-05-19:


    • Optimized the size of statusbar icons on the right

    • Smart Charging compatibility improvements

    • Increased media art blur

    • Added more actions for HW keys/Navbar

    • Fixed SystemUI crash when Portugese is set as system language

    • Fixed disappearing Q clock

    • Fixed Amber accent color

    • Fixed Home button while ringing

    • Fixed Battery estimates showing in statusbar


    ##### Havoc-OS v2.5 Official Build #####


    OnePlus 3/3T Update 22-05-2019


    Maintainer: @SKULSHADY


    Link: *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    Changelog


    SD Maid v4.14.13 21.05.2019

    Core

    Improved: Translations

    Fixed: Being unable to grant secondary storage access on Android 5.0 to 6.0 due immediate default to Unsuccessful state (reason for this hotfix update).

    Improved: Bad UI margins on devices with large font settings and scaled up resolution (Statistics UI).

    Improved: Coffee drinking on small screens.

    Overview

    Improved: Bad UI margins on devices with large font settings and scaled up resolution.

    AppCleaner

    Added: ACS based deletion support for traditional Chinese (#2600).

    Improved: ACS deletion routine's canceling behavior, faster canceling, less UI lag.

    Improved: ACS based deletion on small screens. If the desired element is not visible SD Maid will scroll the screen and keep on looking (#2598


    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    „Die USA unterschätzen Huaweis Fähigkeiten.“

    HUAWEI-GRÜNDER REN ZHENGFEI (74)


    USA gewähren 90 Tage Aufschub für Zusammenarbeit mit Huawei

    :hüpfen:


    7,w=993,q=high,c=0.bild.jpg


    :thumbup::thumbup:Huawei-Gründer Ren Zhengfei zeigt sich unbeeindruckt von den US-Sanktionen :thumbup::thumbup:




    21.05.2019 - 14:47 Uhr

    Es war DER Smartphone-Hammer der vergangenen Tage: Am Freitag setzten die USA den chinesischen Handy-Hersteller Huawei auf eine schwarze Liste, die es US-Firmen verbietet, Geschäfte mit dem Tech-Riesen aus China zu machen. Jetzt haben die USA überraschend einen Aufschub von 90 Tagen eingeräumt – währenddessen zeigt sich Huawei-Gründer Ren Zhengfei (74) unbeeindruckt von den Sanktionen.



    Huawei-Gründer gibt sich selbstbewusst


    Laut der chinesischen Zeitung „*Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier“ sagte Ren in einem Interview, dass die US-Sanktionen nicht das Kerngeschäft von Huawei treffen würden und das Unternehmen weiterhin in der Lage sei, seine Produkte und Dienste anzubieten.

    Außerdem fand Ren lobende Worte für seine Handelspartner in den USA: „In so einem kritischen Moment bin ich den US-Unternehmen dankbar, denn sie haben viel zu der Entwicklung Huaweis beigetragen und zeigen ihr Pflichtgefühl“, sagte Ren. „Soweit ich weiß, haben US-Unternehmen viele Anstrengungen unternommen, die US-Regierung zu überzeugen, dass sie mit Huawei kooperieren dürfen.“

    Ren stellte klar: „Wir brauchen immer Chips, die in den USA entwickelt wurden, und können amerikanische Produkte nicht einfach engstirnig ausschließen.“

    Weiterhin sagte er laut der Nachrichten-Agentur *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier im chinesischen Staatsfernsehen: „Die USA unterschätzen Huaweis Fähigkeiten.“ Kein anderes Unternehmen könne in den nächsten zwei bis drei Jahren zu Huaweis 5G-Technologie aufschließen, sagte Ren.



    USA gewähren 90 Tage Aufschub


    In der Nacht auf Dienstag hat das US-Wirtschaftsministerium den Ausschluss von Netzausrüster Huawei überraschend gelockert und räumte eine dreimonatige Frist ein, in der Technologieexporte an das chinesische Unternehmen wieder erlaubt werden. Grund hierfür scheinen vor allem Sorgen um technische Probleme zu sein, die ein abruptes Verbot der Kooperationen mit Huawei nach sich ziehen könnte.

    „Kurz gesagt: Diese Regelung erlaubt es, dass die bestehenden Huawei-Smartphones und die ländlichen Breitbandnetze weiterhin funktionieren“, erklärte US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross den Schritt. Für Besitzer von Huawei-Smartphones heißt das, dass Google zumindest für die nächsten drei Monate die Geräte des chinesischen Herstellers mit Updates versorgen kann.

    Und es könnte nicht nur bei den 90 Tagen bleiben: Das Wirtschaftsministerium behält sich laut der *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier vor, den Aufschub zu verlängern, wenn es für nötig erachtet wird.


    Quelle

    Bild.de


    Changelog

    Latest production version: v4.14.12 (41412), Unlocker v4.3.7(40307)


    SD Maid v4.14.12 19.05.2019


    Core


    Improved: Clutter database and added new dynamic markers for tencent related apps.

    Improved: Internal dependencies.

    Improved: Translations.

    Fixed: Possible hang during app initialization/opening related to the IAP lib trying some weird file access.


    Explorer


    Fixed: Floating action button sometimes not updating correctly and staying blank (#2594).


    AppControl


    Fixed: Potential UI crash related to searching/filtering the list and refreshing it.


    AppCleaner


    Improved: Added support for Korean ko to ACS based deletion.

    Improved: WebView cache filter (#2513).

    Improved: Bugreporting filter (.logTmp).


    Databases


    Fixed: Crash when the internal sqlite binary can't be used and SD Maid tried alternative setups.

    ##### Havoc-OS v2.5 Official Build #####


    OnePlus 3/3T Update 20-05-2019


    Maintainer: @SKULSHADY


    Changelog:

    • Fixed battery estimates showing in statusbar

    (Battery percentage now works as it should)

    • Optimized the size of statusbar icons on the right

    (Now icons are perfectly aligned)


    Link: *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    US-Sanktionen kappen Huawei Zugang zu Google-Diensten


    urn-newsml-dpa-com-20090101-190520-99-292158-large-4-3-jpg.jpg

    Die USA treiben Huawei mit dem Entzug des Zugangs zu wichtiger Technologie in die Enge. Bleiben die Sanktionen länger bestehen, könnte der chinesische Konzern den europäischen Smartphone-Markt aufgeben müssen. Auch Mobilfunk-Betreiber bekommen Probleme.

    Stand von Heute : 16:28 Uhr

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Huawei-Konzern von wichtiger Technologie abgeschnitten - und auch Smartphone-Nutzer im Westen werden das zu spüren bekommen.

    Wegen der Sanktionen wird Huawei zukünftige Smartphone-Modelle nicht mehr mit vorinstallierten Google-Diensten verkaufen können, was in Europa ein drastischer Nachteil ist. *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier, auch wenn sie sich vorerst in Grenzen halten dürften. Zumindest für Sicherheits-Updates ist gesorgt.

    Huawei ist ein führender Ausrüster von Mobilfunk-Netzen unter anderem in Europa und der zweitgrößte Smartphone-Anbieter der Welt. Mit den Sanktionen verliert die Firma auch den Zugang zu Chips aus den *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier. Große Halbleiteranbieter wie Qualcomm, Broadcom und Xilinx hätten ihren Mitarbeitern mitgeteilt, dass Huawei bis auf weiteres nicht beliefert werde, berichtete der Finanzdienst Bloomberg am Montag. Vom deutschen Chipkonzern *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier bekommt Huawei keine Produkte aus den USA, die restlichen Lieferungen gehen aber weiter.


    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier ist für Huawei ein wichtiger Partner, weil bei dem Internet-Riesen das Mobil-Betriebssystem Android entwickelt wird, mit dem auch die *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier des chinesischen Konzerns laufen. Dabei sorgen die komplexen Verhältnisse bei Android dafür, dass die Sanktionen Huawei auf verschiedene Weise treffen können.


    Die fertigen Versionen des Android-Systems werden mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung im Android Open Source Project (AOSP) quelloffen allen zur Verfügung gestellt - und damit würde auch Huawei arbeiten können. Außerhalb Chinas werden allerdings fast nur Android-Smartphones mit integrierten Google-Diensten wie GMail, *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier oder der App-Plattform Google Play Store verkauft.


    Diese Android-Version ist nicht Open Source, sondern muss bei Google lizenziert werden. Damit würde das zukünftige Smartphone-Geschäft von Huawei nach einem Ende der Zusammenarbeit mit Google außerhalb des chinesischen Marktes massiv behindert. In *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier sind Google-Dienste ohnehin nicht verfügbar.


    Google erklärte, man halte sich an die Anordnungen der US-Regierung und prüfe die Konsequenzen. Für Nutzer bestehender Huawei-Smartphones werde es keine Einschränkungen bei der Nutzung der Download-Plattform Google Play und der Sicherheitsfunktion Google Play Protect, die bösartige Anwendungen herausfiltert, geben. Huawei betonte, alle bereits verkauften oder in Lagern vorgehaltenen Telefone werden weiterhin mit Sicherheitsupdates und Diensten versorgt. Das gelte auch für die Tochtermarke Honor.


    Zugleich schrieb das «Wall Street Journal» unter Berufung auf eine mit den Vorgängen vertraute Person, auch bisherige Nutzer von Huawei-Geräten könnten den Zugang zu einigen Funktionen auf Basis Künstlicher Intelligenz oder im Fotobereich verlieren. Zugleich gehe man davon aus, dass bestehende Telefone zumindest vorerst weitgehend wie bisher funktionieren würden.


    Die Chip-Lieferungen aus den USA sind ebenfalls wichtig für Huawei. Der chinesische Konzern entwickelt zwar eigene Prozessoren und Modems für einige Modelle seiner Smartphones, bezieht aber Chips für einen Teil der Telefone von Qualcomm. Bei seiner Netzwerktechnik ist Huawei noch viel stärker auf Chips aus den USA angewiesen. Die Firma habe aber in Vorbereitung auf mögliche US-Sanktionen bereits Halbleiter für mindestens drei Monate eingelagert, berichtete Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen.


    Die US-Regierung hatte Huawei und zahlreiche Tochtergesellschaften vergangene Woche auf eine schwarze Liste von Unternehmen gesetzt, deren Geschäftsbeziehungen zu US-Partnern strengen Kontrollen unterliegen. Trump hatte im eskalierenden Handelskonflikt den Weg dafür freigemacht, indem er einen Nationalen Notstand in der Telekommunikation ausrief. Huawei weist alle Vorwürfe zurück und betont, dass das Unternehmen völlig unabhängig sei.


    Huawei wird von den US-Behörden verdächtigt, seine unternehmerische Tätigkeit zur Spionage für China zu nutzen. Beweise dafür wurden bislang nicht öffentlich vorgelegt. Die USA drängen aber auch andere westliche Länder wie *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier, Huawei von den Netzen für den neuen superschnellen Mobilfunk-Standard 5G fernzuhalten. Auch in deutschen Sicherheitsbehörden wurden Bedenken gegen einen Einsatz von Huawei-Technik laut. Dabei wird zum einen darauf verwiesen, dass chinesische Unternehmen von den Behörden des Landes zu weitreichender Kooperation gezwungen werden könnten, zum anderen aber auch auf die Möglichkeiten zur Sabotage im Fall eines Konflikts.


    Im Smartphonemarkt ist Android das dominierende *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier mit einem Marktanteil von mehr als 80 Prozent. Chinesische Anbieter wie Huawei, Xiaomi, Vivo, oder OnePlus setzen auf Android. Theoretisch besteht die Möglichkeit, dass die Unternehmen - allen voran Huawei - versuchen, eigene Betriebssysteme als Alternative zu Android und Windows bei PCs zu etablieren, wenn sich der Konflikt weiter vertieft. «Wir werden weiter daran arbeiten ein sicheres und zukunftsfähiges Software-Ecosystem zu entwickeln, um die bestmögliche Nutzererfahrung weltweit zu bieten», erklärte Huawei am Montag. Der Konzern arbeitete bereits an einem eigenen Betriebssystem.


    Der chinesische Huawei-Konkurrent ZTE war im vergangenen Jahr von ähnlichen US-Einschränkungen so schwer getroffen worden, dass die Firma zeitweise ihr internationales Geschäft stoppen musste. Die US-Regierung hatte ZTE für sieben Jahre den Zugang zu US-Technologien verwehrt. Ohne Chips für seine Smartphones musste ZTE große Teile der Produktion stilllegen. Nach einigen Wochen zahlte ZTE rund 1,4 Milliarden Dollar und die Sanktionen wurden aufgehoben.


    Aktien europäischer Netzwerkausrüster wie Ericsson und Nokia legten am Montag in einer Reaktion auf die Maßnahmen zu. Unklar blieb zunächst, welche Folgen die Sanktionen für die Wartung bestehender Huawei-Ausrüstung in Mobilfunk-Netzen haben könnten. Die Infineon-Aktie verlor zum Nachmittag fast fünf Prozent.


    Quelle

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    3-format2101.jpg

    Was der Huawei-Boykott für Smartphonenutzer bedeutet

    Google stellt Huawei sein Betriebssystem Android nicht mehr zur Verfügung. Ein Überblick, welche Folgen die Sperre für Smartphonehersteller und Verbraucher hat.


    von Christof Kerkmann
    20.05.2019 - 10:19 Uhr


    Düsseldorf Der *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier hat für Millionen von Smartphonenutzern in aller Welt konkrete Folgen: Auf Druck der *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier-Regierung *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier. Der Internetkonzern versorgt den Hardwarehersteller künftig nicht mehr mit seiner Software wie dem Betriebssystem Android.

    Auch Chiphersteller wie Qualcomm und Broadcom werden den größten chinesischen Technologiekonzern *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier. Der Boykott dürfte große Auswirkungen auf das Verbrauchergeschäft von *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier haben – und auch für die Nutzer selbst. Die wichtigsten Fragen im Überblick.

    Was ist genau passiert?

    Washington hat *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier auf die *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier. Damit ist es US-Firmen untersagt, ohne Genehmigung der Regierung Geschäfte mit dem Netzwerkausrüster und Smartphonehersteller zu tätigen. Darauf haben Google, *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier und die anderen Unternehmen nun reagiert. Huawei ist nun bis auf weiteres von wichtigen Komponenten abgeschnitten.

    Kann Huawei noch Android nutzen?

    Die kurze Antwort lautet: Jein. Google stellt den Kern von Android nach dem Open-Source-Prinzip zur Verfügung – jeder darf den Quellcode kostenlos nutzen und für seine Zwecke anpassen. Der Konzern wollte so anfangs Verbündete gewinnen, etwa Netzbetreiber und Gerätehersteller. Dieses Android Open Source Project (AOSP) kann Huawei gemäß den Lizenzbedingungen weiter nutzen.

    Allerdings verbietet der Internetkonzern dem Hardwarehersteller nun die Nutzung von Diensten wie dem App Store und Anwendungen wie Google Maps. Diese gelten als praktisch unverzichtbar, zumindest außerhalb von China – ohne sie ist das Softwareangebot deutlich eingeschränkt.

    Was heißt das für Nutzer von Huawei-Smartphones?

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier, auch in Deutschland sind die Geräte des chinesischen Konzerns sehr beliebt. Daher wird der Konflikt für Millionen Nutzer spürbare Folgen haben – zumindest im Westen.

    Zwar kann das Unternehmen weiterhin Sicherheitsupdates fürs Betriebssystem zur Verfügung stellen, auch Anwendungen aus dem Play Store sollen noch Aktualisierungen erhalten, wie ein Google-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters erklärte. Neue Android-Versionen mit funktionalen Updates werden sie aber nicht bekommen.

    Was ist mit künftigen Huawei-Modellen?

    Sollte der Boykott Bestand haben, dürfte es für Huawei deutlich schwieriger werden, konkurrenzfähige Smartphones zu entwickeln. Der Play Store mit den vielen Apps und Online-Diensten ist ein wichtiger Bestandteil, den der Hersteller nicht ohne weiteres ersetzen kann.

    Gibt es keine Alternativen zu Android?

    Praktisch nicht: Android hat weltweit einen Marktanteil von rund 86 Prozent, Apple kommt mit dem eigenen Betriebssystem iOS auf rund 14 Prozent, wie der Marktforscher IDC schätzt. Alternativen wie Windows Phone oder Firefox OS werden aufgrund der geringen Nachfrage nicht mehr angeboten.


    Wegen Spionage-Vorwürfen hat die US-Regierung Geschäfte mit Huawei ohne Regierungsgenehmigung untersagt. Nun stellt Google die Geschäftsbeziehungen zu Huawei ein. Der US-Internetkonzern versorgt den chinesischen Hardwarehersteller künftig nicht mehr mit seiner Software wie dem Betriebssystem Android. Können Sie die Entscheidung von Google nachvollziehen?

    Was ist genau passiert?

    Washington hat *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier auf die *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier. Damit ist es US-Firmen untersagt, ohne Genehmigung der Regierung Geschäfte mit dem Netzwerkausrüster und Smartphonehersteller zu tätigen. Darauf haben Google, *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier und die anderen Unternehmen nun reagiert. Huawei ist nun bis auf weiteres von wichtigen Komponenten abgeschnitten.

    Kann Huawei noch Android nutzen?


    Die kurze Antwort lautet: Jein. Google stellt den Kern von Android nach dem Open-Source-Prinzip zur Verfügung – jeder darf den Quellcode kostenlos nutzen und für seine Zwecke anpassen. Der Konzern wollte so anfangs Verbündete gewinnen, etwa Netzbetreiber und Gerätehersteller. Dieses Android Open Source Project (AOSP) kann Huawei gemäß den Lizenzbedingungen weiter nutzen.

    Allerdings verbietet der Internetkonzern dem Hardwarehersteller nun die Nutzung von Diensten wie dem App Store und Anwendungen wie Google Maps. Diese gelten als praktisch unverzichtbar, zumindest außerhalb von China – ohne sie ist das Softwareangebot deutlich eingeschränkt.

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier


    Was heißt das für Nutzer von Huawei-Smartphones?

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier, auch in Deutschland sind die Geräte des chinesischen Konzerns sehr beliebt. Daher wird der Konflikt für Millionen Nutzer spürbare Folgen haben – zumindest im Westen.

    Zwar kann das Unternehmen weiterhin Sicherheitsupdates fürs Betriebssystem zur Verfügung stellen, auch Anwendungen aus dem Play Store sollen noch Aktualisierungen erhalten, wie ein Google-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters erklärte. Neue Android-Versionen mit funktionalen Updates werden sie aber nicht bekommen.

    Was ist mit künftigen Huawei-Modellen?

    Sollte der Boykott Bestand haben, dürfte es für Huawei deutlich schwieriger werden, konkurrenzfähige Smartphones zu entwickeln. Der Play Store mit den vielen Apps und Online-Diensten ist ein wichtiger Bestandteil, den der Hersteller nicht ohne weiteres ersetzen kann.

    Gibt es keine Alternativen zu Android?

    Praktisch nicht: Android hat weltweit einen Marktanteil von rund 86 Prozent, Apple kommt mit dem eigenen Betriebssystem iOS auf rund 14 Prozent, wie der Marktforscher IDC schätzt. Alternativen wie Windows Phone oder Firefox OS werden aufgrund der geringen Nachfrage nicht mehr angeboten.

    Immerhin können Smartphonehersteller den offenen Kern des Betriebssystems Android nutzen und andere Softwareplattformen installieren – in China ist das gang und gäbe. Allerdings ist das Angebot in den *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier und Europa vergleichsweise eingeschränkt. Für viele Verbraucher dürfte das ein entscheidender Nachteil sein.

    Huawei arbeitet offenbar an einer Alternative. „Wir haben ein eigenes Betriebssystem vorbereitet“, *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier. „Sollte es einmal dazu kommen, dass wir diese Systeme nicht mehr nutzen können, wären wir also gewappnet.“ Wie gut dieser Plan B ist, muss sich nun herausstellen.

    Welche Produkte sind neben Smartphones betroffen?

    Huawei zählt auch im Tablet-Markt zu den großen Herstellern, bislang zumindest – auch hier dürfte der Boykott spürbar werden. Denn in den Geräten kommen ähnliche Komponenten zum Einsatz wie in Smartphones. Außerdem produziert der Hersteller inzwischen Notebooks, deren Entwicklung und Verkauf nun ebenfalls infrage steht.

    Mehr: Ist Huawei eine Gefahr für den Westen? Gründer und Chef Ren Zhengfei weist im Exklusivinterview die US-Vorwürfe zurück – *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier.



    Quelle

    *Link ausgeblendet*
    Bitte registriere oder Melde Dich an um alle Links im Forum zu sehen. Klick dazu hier